Zuckerzöpfchen

16.01.2019

Zubereitungszeit: 20 Minuten (fertig nach 40 Minuten)

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten:

Zutaten für 6 Stücke

Teig:

  • 250 g Magerquark
  • 80 g Zucker
  • 7 EL Öl
  • ca. 300 g Mehl
  • 1 TL-Spitze Natron
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • 1 TL-Spitze Anis (gemahlen)
  • etwas geriebene Orangenschale
  • etwas Vanille
  • 2 EL Rum
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • Wasser zum Bestreichen

Nach dem Backen:

  • zerlassene Butter
  • 1 flacher Teller mit Zucker
Tipp:

Die Zöpfchen sind ein sehr feines, leckeres Gebäck, das frisch am besten schmeckt. Sie lassen sich aber auch sehr gut einfrieren. Kurz im Ofen aufgebacken, schmecken sie wie frisch.

Zubereitung:

Überschüssige Flüssigkeit vom Quark abgießen. Quark mit dem Ei, Zucker und Gewürzen verrühren. Rum und Öl dazugeben, kurz einrühren. Mehl mit Backpulver und Natron mischen. Mehlmischung kurz unter die Quarkmasse rühren, dann auf eine Knetunterlage geben und mit Hand ebenfalls kurz aber gründlich vermengen, bei Bedarf noch Mehl hinzufügen. Teig in sechs Teigstücke aufteilen. Jedes Teigstück mit den Händen locker zu einer langen Teigwurst ausrollen, die Mitte etwas dicker, die Enden dünner. Teigwurst zusammen legen, so dass die beiden Enden nebeneinander liegen und zwei bis drei mal eindrehen, so dass ein einfaches Zöpfchen entsteht.

 
Die Zöpfe auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit etwas Wasser bestreichen. Bei ca. 180 bis 200°C etwa 20 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. Die noch warmen Zöpfchen mit der zerlassenen Butter bestreichen und sofort in den bereit gestellten Zucker drücken.

Eingereicht von Monika Werle. Herzlichen Dank!

Cookie - Einstellungen