Wildgulasch unter dem Teigdeckel

14.01.2019
Zutaten:

Zutaten für 4 Personen

Gulasch: 

  • 750 g Wildgulasch
  • 10 g getrocknete Steinpilze
  • 100 g durchwachsener geräucherter Speck in Scheiben
  • 100 g Zwiebeln in Ringen
  • 200 ml Wildfond
  • 200 g Wirsing in Streifen
  • 2 El Schmand
  • 1,5 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer

Teigdeckel: 

  • 100 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 100 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g Roggenvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 250 g Quark
  • 5 zerdrückte Wacholderbeeren
  • 1 EL getrocknete Rosmarinnadeln
  • 1 TL Salz
  • 1 feuerfeste Form ca. 20 cm (1,5 l Inhalt)
Zubereitung:

Die Pilze in 150 ml warmem Wasser einweichen. Die Speckscheiben in einer Pfanne knusprig braten und beiseite stellen. Gulasch und Zwiebeln im Speckfett scharf anbraten. Mit Mehl bestäuben, Fond und Pilze mit Einweichwasser zugeben und 50 Minuten schmoren lassen. In der Zwischenzeit aus den angegebenen Zutaten einen Teig kneten. Etwa 0,5 cm dick ausrollen,  etwas größer als den Durchmesser der Form.

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Wirsing und Schmand zum Fleisch geben und weitere 15 Minuten garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, in die Schüssel füllen und die Speckscheiben darauf verteilen. Den Teig als Deckel über die Form legen, am Rand etwas zusammendrücken. Auf der untersten Schiene 40 Minuten backen. Teigdeckel abnehmen, in Stücke brechen und als Beilage zum Gulasch servieren. Dazu schmeckt ein grüner Salat mit Fenchel und blauen Trauben.

Pro Person 770 kcal/3220 kJ

Cookie - Einstellungen