Schinkenkranz mit Maronenragout

14.01.2019
Zutaten:

Zutaten für 4 Personen

Teig:

  • 125 g Weizenmehl Type 1050
  • 125 g Weizenmehl Type 550
  • ½ Päckchen Trockenbackhefe
  • 30 g Butter
  • 150 ml Milch
  • 1 Eigelb
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL zerdrückte Korianderkörner
  • 80 g geriebener Gouda
  • Kranzform (1 Liter)
  • Fett für die Form

Schinken: 

  • 175 g Schwarzwälder Schinken in Scheiben

Maronenragout: 

  • 125 g gepellte Maronen 
  • 200 g kleine weiße Champignons geviertelt
  • 200 g Pfifferlinge
  • 150 g rote Zwiebeln in Spalten geschnitten
  • 20 g Butter
  • 125 ml Sahne
  • 125 ml Weißherbst
  • 1 EL Thymianblätter
  • Soßenbinder
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Hefeteig rühren und gehen lassen. 100 g Schinken fein würfeln und unter den Teig kneten. Die Form gut fetten und die restlichen Schinkenscheiben so in die Form legen, dass die Enden nach oben stehen. Den Teig zu einer Rolle formen, in den Kranz drücken, überstehende Schinken-Ecken auf den Teig klappen. Erneut abgedeckt gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C etwa 40 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen, Zwiebeln und Pilze anbraten. Die Maronen zugeben, mit Wein und Sahne auffüllen, die Hälfte vom Thymian zugeben und einige Minuten offen kochen lassen. Den Kranz aus der Form auf einen Teller stürzen und etwas abkühlen lassen. Das Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einer Schaumkelle aus der Soße in die Mitte des Kranzes füllen. Soße mit Soßenbinder cremig werden lassen und abschmecken. Einige Löffel über das Gemüse geben, den Rest getrennt dazu reichen. Mit Thymianblättchen bestreut servieren. 

Pro Portion 750 kcal/3140 kJ

Cookie - Einstellungen