Honigherz

30.07.2018

Zubereitungszeit: ½ Stunde (fertig nach 2 Stunden)

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:

Teig:

  • 150 g Butter
  • 150 g Blütenhonig
  • 500 ml Milch
  • 50 g frische Hefe
  • 20 g brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 900 g Mehl
  • 2 EL Vanilleextrakt

Füllung:

  • 100 g Butter
  • 200 g Blütenhonig
  • 25 g brauner Zucker
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 3 EL Zimt
  • 2 EL Milch
  • 1 Handvoll gehobelte Mandeln
  • 1 Ei

Außerdem:

  • herzförmige Form
  • Fett für die Form
Zubereitung:

Für den Teig die Butter zerlassen, mit Milch und Blütenhonig auf ca. 37°C erwärmen. Die frische Hefe darin auflösen und mit Zucker, Salz und Vanilleextrakt vermengen. Vom Herd nehmen und nach und nach das Mehl hinzufügen und zu einer homogenen Masse verkneten. Den Teig zur Seite stellen, mit einem Küchenhandtuch abdecken und 30 bis 40 Minuten gehen lassen. Die Füllung in einem separaten Topf zubereiten. Hierfür Butter, Milch, Blütenhonig, Zucker, Zimt und ein Schuss Vanilleextrakt in einem Topf (am besten in einem Schmelzbad) erhitzen. Wenn die Masse abgekühlt ist, ein Ei aufschlagen und hinzugegeben. Anschließend gut vermischen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen, mit der Füllung bepinseln und mit gehobelten Mandeln bestreuen. Den Teig an einer langen Seite aufrollen und in ca. 4 bis 5 cm dicke Scheiben schneiden.  Die Scheiben in die gefettete Form legen, sodass diese komplett bedeckt ist. Die Springform zur Seite stellen und mit einem Handtuch abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Anschließend auf mittleren Stufe (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen bei 250 bis 275°C etwa 15 bis 20 Minuten goldgelb backen.

Eingereicht von Silke Scheffel. Herzlichen Dank!

Cookie - Einstellungen