Glasierte Zimtschnecken mit Heidelbeer-Füllung

17.01.2019

Zubereitungszeit: ¾ Stunde (fertig nach 2½ Stunden)

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:

Zutaten für 15 Stück

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 125 g Zucker (50 g und 75 g)
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • Zimtpulver
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 4 EL Öl
  • 80 g weiche Butter
  • Heidelbeer-Kompott
  • Puderzucker
Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, die Hefe, 50 g Zucker und das Salz untermischen. Die Milch in einem Topf erwärmen und zu der Mehl-Mischung in die Schüssel geben. Das Ei und das Öl anschließend hinzugeben und alles mit einem Rührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig kneten. Den Hefeteig mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen. 

In der Zwischenzeit für die Füllung der Zimtschnecken den restlichen Zucker mit einem Teelöffel Zimt mischen und beiseite stellen. Den Teig erneut durchkneten und in 2 Stücke teilen. Diese quadratisch ausrollen (ca. 30 cm mal 30 cm) und gleichmäßig mit der weichen Butter bestreichen. Anschließend  mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen und 1 EL Kompott  verstreichen. Von der Längsseite her den Teig aufrollen und in 8 trapezförmige Stücke schneiden.  Die Stücke mit der breiten Seite nach unten legen und mit einem Holzlöffel die schmale Seite nach unten drücken. Die fertigen Zimtschnecken auf ein Backblech geben und nochmal an einem warmen Ort abgedeckt für 20 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 175° C vorheizen und die aufgegangenen Zimtschnecken für 20-25 Minuten goldgelb backen. Kurz vor Ende der Backzeit noch etwas Zimtpulver auf die Schnecken streuen. Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen. Etwas Puderzucker mit Wasser anrühren und die Zimtschnecken damit leicht glasieren.

Eingereicht von Volker Bastian. Herzlichen Dank!

Cookie - Einstellungen