Dinkel-Muffin-Variationen - 4. Platz im Gewinnspiel 2017

29.09.2017

Zubereitungszeit: 20 Minuten (fertig nach 2 Stunden) (ohne Vorbereitung für optionale Zutaten)

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten:

Teig:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Ahornsirup (alternativ Honig oder Rübenkraut)
  • 2 TL Salz
  • 450 ml Wasser
  • Muffinform
  • geschmacksneutrales Öl zum Einfetten

Optional für herzhafte Muffins:

  • Sesam, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne
  • kleingeschnittene Oliven
  • kleingeschnittene, getrocknete Tomaten (mit wenig Öl)
  • Oregano, Kreuzkümmel oder frische Kräuter
  • geriebener Käse

Optional für süße Muffins:

  • Zimt
  • Rosinen (trocken oder in Portwein eingelegt)
  • Schokoladenstücke
  • Haselnüsse oder Mandel in Stücken
Zubereitung:

Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe in 50 ml lauwarmen Wasser auflösen und mit den Ahornsirup und 5 EL Mehl verrühren. Die Masse in die Vertiefung geben und 15 Minuten abgedeckt gehen lassen. Restliches Mehl, Salz und Wasser hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Optionale Zutaten untermischen und den Teig mindestens 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Achtung: Der Teig ist matschig! Teigstücke in eine geölte Muffinform geben und weitere 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° C Umluft ca. 30 Minuten backen. Die Oberfläche sollte leicht gebräunt sein. Mit einem Holzspieß in die Mitte des Teigs stechen: Kommt er sauber wieder heraus, ist der Teig gar; sonst noch einige Minuten weiterbacken. Die Muffins schmecken am besten (lau-)warm und eignen sich auch als Brot-Beigabe zu Suppen oder Vorspeisen oder als süßes Brötchen beim Brunchbuffet.

Eingereicht von Claudia Wiemer. Herzlichen Dank!

Cookie - Einstellungen