Apfelkuchen mit karamellisierten Walnüssen

14.01.2019

Zubereitungszeit: 40 Minuten (fertig nach 1½ Stunden)

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:
  • 6 Äpfel
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml Milch oder Sahne
  • 125 g Butter
  • 200 g Honig
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Eier
  • 1 TL Zimt
  • 60 g Zucker
  • Springform
Zubereitung:

Eier trennen, Dotter in eine Schüssel geben und die Butter in klein geschnittenen Würfeln ebenfalls hinzugeben. Honig, Zimt, und Mark der Vanilleschote hinzufügen. Alles gut miteinander verrühren, bis eine glatte, geschmeidige Masse entsteht. Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach in kleinen Mengen unter die Eiermasse rühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben. Springform mit Backpapier auslegen, mit dem Teig füllen und glatt streichen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und vierteln. Gleichmäßig auf den Teig legen.  Bei 180° C Umluft für ca. 50 Minuten backen.

 
Nach etwa 30 Minuten Stäbchenprobe machen: Kommt es sauber wieder heraus, ist der Teig gar; sonst weiterbacken und Probe wiederholen. Für die Garnierung 12 Walnusshälften in etwas Butter und Zucker karamellisieren bis sie goldbraun glänzen. Kurz vor Ende der Backzeit die Walnüsse auf dem Kuchen verteilen und ihn mit etwas Zucker und Zimt bestreuen. Den Kuchen nach dem Backen in der Form auskühlen lassen.

Eingereicht von P. Bastani. Herzlichen Dank!

Cookie - Einstellungen