Heute ist Tag der Pistazie!

Zu Ehren der Pistazie wird heute in den USA der National Pistachio Day gefeiert. Wie es zu diesem Tag kam und warum er gerade am 26. Februar begangen wird, ist unbekannt. Macht aber nichts, denn die kleinen grünen Steinfrüchte überzeugen auch so! Richtig gelesen, Steinfrüchte: Bei Pistazien handelt es sich streng genommen gar nicht um Nüsse. Der Pistazienbaum ist mit der Aprikose und Mandel verwandt und stammt ursprünglich aus dem Nahen Osten, wo er bereits in der Antike angebaut wurde.

 

Kleine grüne Energiepakete

Pistazien trumpfen besonders mit den Vitaminen der B-Gruppe auf, hinzukommen rund 10 Prozent Ballaststoffe sowie etwa 20 Prozent Eiweiß. Nicht außer Acht lassen sollte man aber den hohen Fettanteil und dadurch auch Nährwert. 100 Gramm Pistazien ohne Schale haben rund 600 Kalorien! Beachten sollte man auch den hohen Salzgehalt bei gesalzenen Pistazien. Am besten die ungesalzene Variante mit Schale bevorzugen, denn das Schälen verlangsamt zusätzlich die Verzehrsgeschwindigkeit. In Maßen genossen kann die Pistazie eine gute Alternative zu herkömmlichen Knabbereien sein.

Backen mit Pistazien

Ob im Teig oder als Deko auf der Glasur: Mit ihrem nussigen Aroma und der schönen grünen Farbe eignen sich Pistazien sehr gut zum Kuchenbacken. Unser Leserrezept für einen Mandarinen-Kranz mit Pistazien kombiniert die kleinen Steinfrüchte farblich und geschmacklich passend mit Zitrusfrüchten. Letztere haben momentan ihre Haupterntezeit in Südeuropa und sorgen neben dem fruchtigen Geschmack für die nötige Portion Vitamin C, um hoffentlich erkältungsfrei durch den letzten Wintermonat zu kommen!

 

Viel Spaß beim Knabbern und Backen wünschen Euch Anne und Henriette von Mein Mehl!

Cookie - Einstellungen