x

Schriftgröße Ändern

Zum ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

WM-Rezept zum Mexiko-Spiel

Olé, endlich ist es wieder soweit, Fußball weit und breit! Am Sonntagabend werden die Straßen wie leergefegt sein und Fußballbegeisterte landauf landab das Spiel der Nationalelf gegen Mexiko verfolgen. Schauen Sie das Spiel gemütlich bei sich zu Hause oder bei Freunden? Wir haben das passende Rezept für Sie: Es ist einfach und schnell vorzubereiten, macht auch eine große Runde satt und ist sogar mexikanisch angehaucht. Und es darf auch sicherlich als Gastbeitrag mitgebracht werden!

 

Die mexikanische Küche

Tortillas, Guacamole, Chili - die mexikanische Küche erfreut sich nicht nur hierzulande großer Beliebtheit. Die UNESCO hat sie 2010 sogar zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt. Viele Kulturpflanzen, die von unseren Tellern nicht mehr wegzudenken sind, haben ihren Ursprung in Mexiko: Allen voran die Tomate, aber auch die Avocado, Gewürze wie Vanille und Chili, Kakao und natürlich der Mais.

Neben Bohnen spielt Letzterer eine zentrale Rolle in der mexikanischen Küche, zum Beispiel in Form von Mais-Tortillas (dünne Fladen), die zu fast allen Gerichten serviert werden. Mais-Tortillas sind vor allem im Süden des Landes beliebt, im Norden, der stärker von der spanischen Küche beeinflusst ist, werden hingegen Tortillas aus Weizen bevorzugt.

Insgesamt ist die mexikanische Küche stark präkolumbianisch geprägt, neben der spanischen hatten aber auch die französische und karibische Küche ihren Einfluss. Viele der für uns typischen mexikanischen Gerichte wie Chili Con Carne, Burritos und Tacos entstammen tatsächlich der Tex-Mex-Küche, also der texanisch-mexikanischen Küche. Der heutige US-Bundesstaat Texas gehörte noch im 19. Jahrhundert zu Mexiko, entsprechend ist der mexikanische Einfluss in der texanischen Küche groß.

 

Unsere WM-Pizza: Kulinarische Vielfalt auf dem Teller

Passend zur Fußball-WM, bei der für die nächsten vier Wochen 32 Nationen zusammenkommen, haben wir ein buntes Rezept für Sie: Die Pizza Multi-Kulti. Sie lässt sich einfach vor dem Spiel vorbereiten und währenddessen ‘auf der Hand’ genießen. Beim Belag können Sie auf die Vorlieben Ihrer Gäste eingehen und sich von verschiedenen Küchen inspirieren lassen. Unser Rezept schlägt für das Pizzablech ein ‘europäisches’ Drittel mit Broccoli, Gouda und Schinken, ein ‘orientalisches’ mit Hühnerbrustfilet und Feta sowie ein ‘mexikanisches’ Drittel mit Mais und Kidneybohnen vor. Wir empfehlen den Hefeteig zunächst 90 Minuten und nach dem Ausrollen auf dem Backblech weitere 30 Minuten gehen zu lassen. Unser Tipp: Hefeteig gelingt besonders gut, wenn alle Zutaten bei der Verarbeitung Zimmertemperatur haben (weitere Informationen zu Hefeteig finden Sie hier). Währenddessen können Sie alle Zutaten für den Belag vorbereiten. Dann heißt es nur noch den Ofen gut vorheizen, die Pizza nach Belieben belegen (zum Beispiel zusammen mit den Kindern und Ihren Gästen) und vor dem Anpfiff in den Ofen schieben - fertig. Natürlich kann die fertig belegte Pizza auch beim Gastgeber in den Ofen geschoben werden!

 

Das Team von Mein Mehl wünscht Ihnen einen leckeren Start in die Fußball-WM und viel Spaß beim Mitfiebern!