19.03.2018 REZEPTE WISSEN & TIPPS

Backen zu Ostern

Bald ist es wieder soweit, Ostern steht vor der Tür! Neben Weihnachten ist Ostern einer der höchsten Feiertage im christlichen Kalenderjahr. Die Vielfalt an Osterbräuchen und -traditionen ist groß: Osterbrunnen werden geschmückt, Eier gefärbt und geschibbelt, Osternester gesucht. Hinzu kommen Osterritte, Osterfeuer und der Osterspaziergang.

Zum Brauchtum gehören auch typische Speisen. Eine besondere Rolle spielen süße Gebäcke wie Osterbrot, Osterzopf oder kleine Kuchen in Form der Symboltiere Lamm und Hase. Im Ostermenü dürfen aber auch deftige Speisen wie Lammkeule oder der berühmte “Falsche Hase” nicht fehlen. Dass Ostern mit süßen und deftigen Speisen gefeiert wird, hängt mit dem Fastenbrechen zusammen. Nach der Fastenzeit, die mit dem Aschermittwoch beginnt und in der traditionell auf süßes und reichhaltiges Essen wie Eier, Butter und Fleisch verzichtet wird, spielen zum Osterfest genau diese Speisen eine wichtige Rolle.

Ihr braucht noch Rezeptideen für Euren Osterbrunch oder Euer Ostermenü? Wir empfehlen als Ostergebäck-Klassiker die Hefe-Quark-Nester und eine österliche Lamm-Lavendel-Quiche.

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Ähnliche Beiträge

Tipps und Tricks rund um den Apfelkuchen
Sauer macht saftig - Backen mit Zitronen
Wie gelingt Dir ein richtig guter Käsekuchen?