28.02.2022 WISSEN & TIPPS

Ernährungs-Tipp für die "jecken Tage" - das perfekte Katerfrühstück

Wer kennt ihn nicht: den ernüchternden Morgen nach dem Rosenmontag - was hier hilft, ist ein richtig gutes Katerfrühstück!

Von der Nachteule zum Morgenkater - was wirklich hilft!

An Karneval bzw. Fasching schlagen manche schon mal über die Stränge. Aber (über-) reichlicher Alkoholgenuss entzieht dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe wie Natrium und Magnesium. Das sorgt am nächsten Tag für den berüchtigten Kater mit schwerem Kopf, revoltierendem Magen und Gelüsten auf Herzhaftes. Als ideales Katerfrühstück empfielt sich kräftiges Roggenvollkornbrot mit Matjes und Preiselbeersahne. Der salzige Matjes ersetzt das verlorene Natrium, Roggenvollkornbrot ist eine gute Quelle für Magnesium und B-Vitamine, für die der Körper nach Alkoholkonsum ebenfalls zusätzlichen Bedarf hat. Die Sahne liefert eine Extraportion Fett und die Preiselbeeren enthalten besonders viel wach machendes Vitamin C. Zusammen mit reichlich Mineralwasser also eine ideale Kombination, um der Katerstimmung wirksam entgegenzutreten.

Wie kannst Du einem Kater vorbeugen?

Das gleiche Rezept kannst Du auch als gehaltvolle Grundlage VOR der Feier zu Dir nehmen und damit einen Kater verhindern: kräftiges Roggenvollkornbrot zusammen mit salzigem Matjes und fetthaltiger Sahne verhindern nämlich, dass der Alkohol zu schnell ins Blut gelangt. Das Magnesium aus dem vollen Korn beugt außerdem den gefürchteten, nächtlichen Wadenkrämpfen vor.

Rezept für's Katerfrühstück: Roggenvollkornbrot mit Matjes und Preiselbeersahne

Zutaten für vier Portionen:
- 4 Scheiben (rundes) Roggenvollkornbrot
- 4 Matjesfilets
- 20 g Butter
- 100 g geschlagene Sahne
- 40 g Preiselbeerkonfitüre
- 1 großer Apfel
- 4 Wacholderbeeren
- 125 ml Apfelsaft
- Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:
Den Apfel im Ganzen entkernen und in vier ca. 1 cm dicke Ringe zerteilen. Die Wacholderbeeren zerdrücken und mit dem Apfelsaft zum Kochen bringen. Apfelringe etwa 5 Minuten weich dünsten und abkühlen lassen. Das Roggenvollkornbrot buttern und mit den Apfelscheiben belegen. Geschlagene Sahne und Preiselbeerkonfitüre vorsichtig vermischen. Die Preiselbeersahne auf die Apfelscheiben geben und die Matjesfilets darumlegen, mit Petersilie garnieren.

Pro Person: 500 kcal/2100 KJ

0 Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Ähnliche Beiträge

Wie das Glück in Kekse(n) kommt
Wie viele Weizenkörner stecken eigentlich in einem Kilo Brot?
Gesund ins neue Jahr starten mit Roggensauerteigbrot