Joghurt-Beerenkuchen vom Blech

14.01.2019
Zutaten:

Zutaten für 20 Stücke

Teig:

  • 90 g Weizenmehl Type 405
  • 90 g Speisestärke
  • 225 Zucker
  • 6 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Butter für das Blech

Belag:

  • 300 g rote Johannisbeeren 
  • 750 g Erdbeeren
  • 6 Blatt weiße Gelatine 
  • 500 g Joghurt
  • 60 g Zucker 
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
  • je 7 Zweige Basilikum und Zitronenmelisse
  • 200 g Schlagsahne
  • 2-3 EL Puderzucker
Zubereitung:

Zimmerwarme Eier trennen. Eiweiß in eine Schüssel geben, pro Eiweiß 1 EL kaltes Wasser zufügen. Eiweiß steif schlagen. Zucker und Salz einrieseln lassen und weiter schlagen, bis der Eischnee leicht glänzt. Eigelb kurz unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Auf ein mit Backpapier belegtes, leicht gefettetes Blech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C 15 bis 18 Minuten hell backen. Auskühlen lassen, auf eine Platte stürzen und Papier abziehen.

Beeren putzen. Johannisbeeren von den Rispen streichen, Erdbeeren je nach Größe evtl. halbieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt mit Zucker und Zitronenschale verrühren. Von je 5 Kräuterstielen die Blättchen abzupfen und hacken. Gelatine ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Etwas Joghurtcreme unterrühren, dann Gelatine zügig unter die übrige Creme rühren. Gehackte Kräuter zufügen und kühl stellen. 

Sahne steif schlagen und unter die Joghurtcreme heben, wenn diese zu gelieren beginnt. Auf den Biskuit streichen und mit Beeren belegen. 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit übrigen Kräutern verzieren.

Pro Stück 190 kcal/800 kJ

Cookie - Einstellungen