Israelische Bourekas mit Spinat, Feta & Ei

15.12.2019

Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten, Zusätzliche Ruhezeit: 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad: mittel

Besonderheit: vegetarisch

Zutaten:

Für 2 Bourekas

Teig:

  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • 25 ml Öl
  • 150 ml Wasser
  • 5 g Salz
  • Öl zum Bestreichen

 

Füllung:

  • 250 g Feta (45% Fett)
  • 400 g Spinat
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Öl
  • 100 g Butter, geschmolzen
  • 1 Ei
  • Pfeffer
  • Muskat

 

Beilagen:

  • 4 Bio Eier (Größe M, gekocht)
  • 6 türkische Salzgurken
  • 4 EL Tahini
  • 1 Zitrone
  • ½ Bund glatte Petersilie
Zubereitung:

Zunächst alle Zutaten für den Teig miteinander vermischen und auf der Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mit etwas Öl bestreichen und in Frischhaltefolie gewickelt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Spinat gründlich waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebeln halbieren, schälen und in Streifen schneiden.

Das Öl in der Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Kreuzkümmel dazu geben und für 1 bis 2 Minuten rösten. Nun den Spinat Stück für Stück mit in die Pfanne geben und zusammenfallen lassen.

Das Gemüse in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen, bzw. etwas ausdrücken. Schließlich den Spinat mit dem Käse in einer Schüssel vermischen und mit Pfeffer und Muskat abschmecken.

Nach einer Stunde Ruhezeit den Teig aus der Folie wickeln und zunächst auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen. Dabei immer wieder wenden und neu mit Mehl bestäuben, sodass der Teig nicht anklebt.

Nun den Teig auf zwei nebeneinander liegende, bemehlte Küchenhandtücher umsetzen und rundherum solange auseinander ziehen, bis der Teig über die Kanten der Küchenhandtücher hinausragt. Dabei sollte der Teig nicht reißen, aber besonders dünn werden, sodass man die Küchenhandtücher gut durch den Teig durch erkennen kann.

Jetzt die dickeren, überstehenden Ränder abschneiden und die Teigreste verkneten, in Folie wickeln und zur Seite stellen.

Mit einem Pinsel die Hälfte der geschmolzenen Butter gleichmäßig auf die Teigfläche auftragen. Die Hälfte der Käse-Spinat-Mischung in einem langen Strang entlang der unteren, Teigkante verteilen und den Teig nun zu einer langen Rolle aufwickeln. Die Teigrollen schließlich zu einer Schnecke aufwickeln, dabei die Enden etwas einfalten.

Die Teigschnecke nun auf ein, mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit einem Küchenhandtuch bedeckt zur Seite stellen.

Nun die übrigen Zutaten zu einer weiteren Schnecke verarbeiten und neben die zweite Schnecke auf das Blech setzten.

Den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Ei in einer Schüssel verquirlen und mit einem Pinsel auf die Bourekkas aufstreichen.

Die Schnecken nun für 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit das Tahin in mit dem Saft einer halben Zitrone und gerade so viel Wasser verrühren, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Die Eier 5 Minuten wachsweich kochen.

Schließlich die Bourekas aus dem Ofen nehmen, einige Minuten abkühlen lassen und mit der Sauce, den Eiern, Gurken und der Petersilie servieren.

Cookie - Einstellungen