x

Schriftgröße Ändern

Zum ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Rhabarber-Rahmkuchen

Zutaten
Teig:

  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • Springform (ø 28cm)
  • Butter zum Einfetten

Füllung:

  • Semmelbrösel
  • 1 kg geputzten Rhabarber, in kleine Stücke geschnitten
  • 5 Eier (getrennt)
  • 75 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 200 g Schmand
  • 2 EL Rum
  • einen Spritzer Zitronensaft
  • Zimtzucker

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig schnell verkneten, am besten in einer gekühlten Metallschüssel. Den Boden der Springform damit auskleiden, den Rand  etwa 3 cm hochziehen. Die Semmelbrösel und anschließend die Rhabarberstücke darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C 30 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Rahm-Masse zubereiten: Die Eigelbe in eine große Schüssel geben und mit Zucker, Vanillezucker, Rum und Schmand verrühren. Die Eiweiße mit Zitronensaft steif schlagen und gleichmäßig unter die Eigelbmasse ziehen. Den Kuchen aus dem Ofen holen mit etwa 2 EL Zimtzucker bestreuen. Die Rahm-Masse darauf verteilen, mit 2 EL Kristallzucker bestreuen und weitere 20 Minuten backen.
 
Zubereitungszeit: 50 Minuten (fertig nach 1 Stunde 40 Minuten)
Schwierigkeitsgrad: mittel
 

Eingereicht von Ingrid Anderl. Herzlichen Dank!