x

Schriftgröße Ändern

Zum ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

Feine Apfeltarte

Zutaten für 12 Stücke
Teig:

  • 190 g Weizenmehl Type 405
  • 125 g Butter
  • 1 Eigelb 
  • 60 g Puderzucker
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • Tarteform (28 cm)
  • Butter zum Einfetten
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Belag:

  • 600 g säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 25 g Butter
  • 30 g Puderzucker
  • 25 g Mandelblättchen

Zubereitung:
Kalte Butter würfeln und rasch mit übrigen Teigzutaten glatt verkneten. Wenn nötig 1 bis 2 EL kaltes Wasser zufügen. Teig zu einer Kugel formen und dann leicht flachdrücken. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Teig auf wenig Mehl ausrollen und die gefettete Form damit auskleiden, dabei einen 1 bis 2 cm hohen Rand formen. Den Boden mehrmals einstechen. Backpapier darauflegen, mit Hülsenfrüchten füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 10 Minuten vorbacken.

Inzwischen Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in feine Spalten schneiden. Sofort mit Zitronensaft mischen. Butter schmelzen. Apfelspalten fächerförmig überlappend auf dem Tarteboden verteilen. Mit Butter bepinseln und mit Puderzucker bestäuben. Bei gleicher Temperatur ca. 30 Minuten backen, bis die Apfelspalten am Rand leicht karamellisieren. Nach der halben Backzeit mit Mandelblättchen bestreuen.

Tipp: Dazu passt mit Zimt und Zucker abgeschmeckte Schlagsahne.

Pro Stück 265 kcal/1115 kJ